Erta - Kronplatz

Mit ihren Kennzahlen kann sich die “ERTA” durchaus sehen lassen und braucht sich nicht vor Vergleichen mit anderen renommierten Rennstrecken zu fürchten. Der Start liegt auf 1.605 m Meereshöhe auf dem Piz de Plaies und wird von der gleichnamigen Kabinenbahn bedient. Das Ziel liegt hingegen auf 1.200 m auf der Piste “Pedagà” und weist somit einen Höhenunterschied von 405 m bei einer Länge von 1.325 m.

Beeindruckend sind auch die Daten zur Steilheit der Piste, mit einem Durchschnitt von 32% bei einer niedrigsten Neigung von 22% und 61% Höchstneigung auf dem Steilhang “Gran Para” im mittleren Teil der Strecke. Auf der Rennpiste “ERTA”, welche im Jahr 2003 auf Initiative des Winterpioniers Erich Kastlunger gebaut worden war, hat in der Vergangenheit einige Auflagen des FIS Europacups der Herren beherbergt, sowohl GS als auch SL, wo unter anderem Marcel Hirscher (AUT), Marcus Sandell (FIN), Alexander Ploner (ITA), Florian Eisath (ITA) und Kalle Palander (FIN) als Sieger hervorgegangen sind.